Abteilung Kyudo wird Vize-Meister bei den Deutschen Meisterschaften 2022 in Berlin

Am 25.06. / 26.06. fanden in Berlin die Deutschen Meisterschaften statt.

3 unserer Mitglieder die neben ihrer T├Ątigkeit als Trainer auch erfahrene Wettkampfschu╠łtzen sind, durften hierbei nicht nur die Abteilung Kyudo des SSV Turbine Dresden e.V., sondern auch das Bundesland Sachsen an diesem Wochenende vertreten.

Bei leicht sommerlichen 24 Grad, startete die Mannschaft am Samstagmorgen in Richtung Berlin. Nach einer entspannten Fahrt von gut 3 Stunden erreichten Michaela Surke, Nadine Emmer und Christian Sela den Austragungsort in Nordosten von Berlin. Nach der Ankunft hie├č es erstmal sich an die doch sehr warme Halle und Umgebung zu gew├Âhnen, damit das sp├Ątere Schwitzen nicht ganz so schlimm wird, denn Berlin begru╠ł├čte die 3 Schu╠łtzen mit sehr sommerlichen Temperaturen von 32 Grad. Alle 3 Schu╠łtzen durften bereits am Samstag zur 44. Deutschen Einzelmeisterschaft antreten, jedoch verlief der Wettkampftag nicht so erfolgreich wie erhofft. Am Ende platzierten sich die 3 im hinteren Mittelfeld von insgesamt 32 gestarteten Wettkampfteilnehmern. Mit einem kleinen Bierchen im Hotel wurde der Tag im Hotel beendet.
Der 2. Wettkampftag stand im Zeichen der 44. Deutschen Mannschaftsmeisterschaft und hier durften die 3 angereisten Schu╠łtzen das Bundesland Sachsen ehrenvoll vertreten. Nach einer sehr tropischen Nacht und bereits sehr sommerlich warmen Temperaturen von gut 27 Grad am Sonntagvormittag, hie├č es fu╠łr die 3 Schu╠łtzen nochmal alles zu geben.

Das Ziel war klar ÔÇ×Alles, nur nicht letzter werden!ÔÇť Insgesamt waren 8 von 13 m├Âglichen Mannschaften, die ihr jeweiliges Bundesland vertraten, angereist. Unsere Mannschaft erhielt nach der Auslosung die Startnummer 4 und konnte sich daher noch ein kleines Fru╠łhstu╠łck vor dem Wettkampf g├Ânnen. Nach der ersten von insgesamt 3 Runde platzierte sich die Mannschaft auf Platz 5 und hoffte darauf ihre Leistung noch steigern zu k├Ânnen. Mit 2 starken Runden konnte sich die Mannschaft auf den 2. Platz vork├Ąmpfen und sich somit Silber bei den 44. Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Berlin sichern. Total u╠łberrascht, aber auch glu╠łcklich u╠łber den Vize-Titel ging es dann mit den Urkunden und Medaillen zuru╠łck nach Dresden.