1. MĂ€nner: 1. Spieltag Meisterliga 2022

Der erste Spieltag musste aus PersonalgrĂŒnden gleich vom 3.9. auf den 31.8. vorverlegt werden.Zu Gast war die 2. Mannschaft des KVS Ottendorf-Okrilla. Die Kegler von Turbine konnten dieses Spiel zwar knapp mit 5 :3 Punkten gewinnen, aber die Ergebnisse waren, bis auf einige Ausnahmen, grottenschlecht.

Im ersten Durchgang konnte Florian mit erzielten 491 Kegel gegen Paul Jacob, 512 Kegel,den Punkt nicht holen. Etwas besser machte es Lutz der mit 555 Kegel seinen Punkt gegen Wolfram Uschner, der 517 Kegel erspielte, holen. Somit stand es nach Punkten 1 : 1 und ein Plus von nur 17 Kegelpunkten.

Im 2. Durchgang mussten Mario und Maik gegen Torsten Irrgang und Tom Seidel ran. Mario, der sich mit einer kleinen ErkĂ€ltung herumquĂ€lte, verlor mit 508 Kegel gegen Torsten, der gute 547 Kegel erspielte. Spannender machten es Maik und Tom. Nach 3 Bahnen lag Maik mit 1: 2 Punkten und 22 Holz zurĂŒck. Aber er kĂ€mpfte bis zum Umfallen erzielte auf der letzten Bahn 152 Kegel und da Tom auf seiner letzten Bahn total einbrach und nur 82 !! Kegel erspielen konnte, holte Maik diesen so wichtigen Punkt mit 538 Kegel fĂŒr uns. Tom erreichte 490 Kegel. So lange ich diesen 120 Wurf Rhythmus spiele, habe ich noch nicht erlebt, dass ein Spieler auf einer Bahn seinem Gegner 70 Holz abnimmt. Somit stand es vor dem letzten Durchgang 2 : 2 nach Punkten und ein Plus von 26 Kegelpunkten im Gesamtergebnis.

Im letzten und entscheidenden Durchgang sollten nun Henry und Alex gegen Thomas Aisch und Rene StĂŒbner den erhofften Sieg nach Hause bringen. Aber auch hier kam keine Ruhe in das Spiel. Henry musste nach nur 1 Bahn verletzungsbedingt gegen Steffen ausgewechselt werden. Aber er konnte seinen Punkt holen. Steffen erspielte auch noch 2 Satzpunkte mit einem Ergebnis von 488 Kegel und gewann mit 3 : 1 Satzpunkten auch sein Spiel. Thomas erzielte 452 Kegel. Alex kam leider an diesem Tag nicht zurecht, erspielte nur 474 Kegel und verlor das Spiel gegen Rene, der 498 Kegel erreichte.

Somit stand es am Ende 3 : 3 nach Mannschaftspunkten. Aber Dank des besseren Gesamtergebnisses von 3054 : 3016 konnten wir die 2 Kegelpunkte holen und gewannen sehr sehr glĂŒcklich mit 5 : 3.

In den nÀchsten Spielen ist eine absolute Leistungssteigerung von Nöten, wenn wir den Klassenerhalt erreichen wollen.

Das können wir gleich am nÀchsten Spieltag in Rietschen zeigen.